Aussteller vorgestellt - Alte Künste



Margit Hofmann und ihr Mann Holger stehen für „Alte Künste“. Eine Handfärberei, die Jahrtausende altes Wissen verschiedenster Kulturen über Naturfärbungen wiederbeleben und weiter vermitteln möchte. Für Margit ist es wichtig dieses Hobby nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und so bietet Sie auch gerne Färbekurse zusätzlich zu ihrem jährlichen Sommerfest an.



Wer sich auf dem Instagramaccount der beiden herumtreibt, dem fallen sofort zwei Dinge auf: Der Bezug zur alten Kunst (oder eher gesagt dem Mittelalter) und die herrlichen Farben der Garne, die, ja man glaubt es kaum, lichtecht durch Pflanzen hergestellt wurden. Auf Neudeutsch würde ich am liebsten sagen: „Boah, krass! Das geht ja echt!“. Margits Färbungen beweisen es und brillieren mit Intensität. Macht euch am besten selbst ein Bild an ihrem Stand!


Margit Hofmann zeigt ihre Pflanzenfarbvielfalt

Was mich besonders bei beiden begeistert, ist die Liebe und Leidenschaft zum mittelalterlichen Hobby. Sie bringen feine Garne auf Mittelaltermärkte, vermitteln dort nicht nur Färbewissen und tragen dabei auch wunderschöne zeitgemäße Roben.



Zu finden gibt es bei „Alte Künste“ übrigens allerlei edle Garne mit beispielsweise Anteilen von Baby Alpaka, Seide und Leinen.



Handarbeit und Support steht für Alte Künste im Vordergrund und so gibt es im Angebot gut und gerne auch mal kleinere Produktreihen anderer kleiner, engagierter Unternehmen.



Falls ihr jetzt schon neugierig seid, ein Blick auf den Shop bzw. den Blog von „Alte Künste“ lohnt. Unter anderem erfahrt ihr hier über einige der Färbezutaten von Margit wie zum Beispiel Indigo, Alkanna und Orleansaat. Sehr interessant und definitiv einen Blick wert :)


Alte Künste findet ihr auf folgenden Plattformen:

Webshop: www.altekuenste.eu

Facebook: https://www.facebook.com/altekuenste

Alte Künste Facebook-Gruppe „Garngeschichten, woher die Wolle ihre Farben hat“: https://www.facebook.com/groups/223729734755480/

Instagram: @altekuenste

0 Ansichten
  • Instagram

Instagram

©2019 by Mainzer Wollkur